In Microsoft Office 2010 können Sie das Menüband und die Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen, sodass Sie häufig verwendete Befehle einfach an einem Ort gruppieren können. Es ist auch einfach, Ihr benutzerdefiniertes Menüband und die Symbolleiste für den Schnellzugriff zu sichern.



Wir haben Ihnen bereits gezeigt, wie es geht Erstellen Sie eine benutzerdefinierte Registerkarte im Menüband in den Office 2010-Programmen . Jetzt zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Anpassungen des Menübands und der Symbolleiste für den Schnellzugriff in einer Datei speichern können, die Sie dann in Office 2010 auf einem anderen Computer importieren können.

HINWEIS: Sie können die Anpassungen des Menübands und der Symbolleiste für den Schnellzugriff jeweils nur für ein Office-Programm speichern. In diesem Beispiel speichern wir die Anpassungen in Word. Das gleiche Verfahren funktioniert in den anderen Office-Programmen.

Stoppen Sie Live-Benachrichtigungen auf Facebook

Zuerst exportieren wir das angepasste Menüband und die Symbolleiste für den Schnellzugriff in eine Datei. Klicken Sie in Word 2010 (oder einem anderen Office-Programm) auf die Registerkarte Datei und wählen Sie Optionen.

Klicken Sie im linken Bereich des Dialogfelds Word-Optionen auf Menüband anpassen.

Anzeige

HINWEIS: Sie können auch auf Symbolleiste für den Schnellzugriff klicken. Wenn Sie Anpassungen von einem der Bildschirme exportieren, werden alle Anpassungen des Menübands und der Symbolleiste für den Schnellzugriff exportiert.

In der unteren rechten Ecke des Bildschirms Menüband anpassen befinden sich zwei Dropdown-Listen für Anpassungen. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste Import/Export und wählen Sie Alle Anpassungen exportieren aus.

Navigieren Sie im Dialogfeld Datei speichern zu dem Ort, an dem Sie die Anpassungsdatei speichern möchten. Geben Sie unter Dateiname einen Namen für die Datei ein, und verwenden Sie dabei die Erweiterung .exportedUI (die standardmäßig hinzugefügt wird). Klicken Sie auf Speichern.

Jetzt können Sie die .exportedUI-Datei auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte kopieren und auf einem anderen Computer oder auf demselben Computer importieren, wenn Sie Office 2010 neu installieren müssen. Klicken Sie dazu auf die Registerkarte Datei und wählen Sie erneut Optionen, wie wir bereits in diesem Artikel erwähnt haben. Wählen Sie im Dialogfeld Word-Optionen die Option Menüband anpassen oder Symbolleiste für den Schnellzugriff aus. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste Import/Export in der unteren rechten Ecke des Dialogfelds und wählen Sie Anpassungsdatei importieren aus.

windows 7 update 32 bit

HINWEIS: Wenn Sie eine Datei mit Ihrem angepassten Menüband und der Symbolleiste für den Schnellzugriff importieren, gehen alle vorherigen Anpassungen verloren. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie Ihre aktuellen Anpassungen erneut verwenden möchten, exportieren Sie sie, bevor Sie einen anderen Satz von Anpassungen importieren.

Navigieren Sie im Dialogfeld Datei öffnen zu dem Speicherort Ihrer Office-Anpassungsdatei (.exportedUI), wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Öffnen.

versteckte ordner anzeigen windows 7

Anzeige

Ein Dialogfeld wird angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie Ihr vorhandenes Menüband und die Symbolleiste für den Schnellzugriff ersetzen möchten. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie bereit sind, neue Anpassungen zu importieren. Wenn Sie zuerst Ihre aktuellen Anpassungen sichern möchten, klicken Sie auf Nein und führen Sie die obigen Schritte aus, um Ihre Anpassungen zu speichern, bevor Sie sie ersetzen.

Um das Dialogfeld Word-Optionen zu schließen, klicken Sie auf OK oder Abbrechen. Wenn Sie andere Änderungen im Dialogfeld vorgenommen haben, klicken Sie bei Bedarf auf OK, um sie zu speichern.

Befolgen Sie das gleiche Verfahren in den anderen Office 2010-Programmen, um dieselben Anpassungen in allen Office 2010-Programmen auf mehreren Computern verwenden zu können und Ihre Produktivität zu verbessern.

WEITER LESEN