Wenn Sie E-Mails, Aufgaben, Kalenderelemente oder Notizen in Outlook löschen, werden sie in den Ordner Gelöschte Elemente verschoben. Dieser Ordner wird erst geleert, wenn Sie dies manuell tun – zumindest standardmäßig. Wenn Sie möchten, können Sie diesen Ordner automatisch von Outlook leeren lassen, wenn Sie das Programm beenden.



Mounten Sie das Linux-Laufwerk unter Windows

VERBUNDEN: So zeigen Sie in Outlook die Gesamtzahl der Nachrichten in einem Ordner an

HINWEIS: Möglicherweise sehen Sie im Ordner „Gelöschte Elemente“ eine fettgedruckte Zahl oder eine Zahl in Klammern. Standardmäßig zeigt Outlook an, wie viele ungelesene Elemente sich in Ihrem Ordner „Gelöschte Elemente“ befinden (eine fette Zahl), aber Sie können Wählen Sie, um anzuzeigen, wie viele Elemente sich insgesamt im Ordner befinden stattdessen (eine Zahl in Klammern).

Um die Option zum automatischen Leeren des Ordners Gelöschte Elemente zu aktivieren, klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

Klicken Sie auf dem Backstage-Bildschirm in der Liste der Optionen auf der linken Seite auf Optionen.

Klicken Sie in der Liste der Elemente auf der linken Seite des Dialogfelds Outlook-Optionen auf Erweitert.

Anzeige

Klicken Sie im Abschnitt Outlook starten und beenden auf das Kontrollkästchen Ordner für gelöschte Elemente beim Beenden von Outlook leeren, damit das Kontrollkästchen mit einem Häkchen versehen ist.

Booten Sie den Mac in das Festplattendienstprogramm

Klicken Sie auf OK, um die Änderung zu akzeptieren und das Dialogfeld Outlook-Optionen zu schließen.

Wenn Sie Outlook beenden, wird ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt, um sicherzustellen, dass Sie die Elemente löschen möchten. Wenn Sie die Elemente nicht löschen möchten, klicken Sie auf Nein. Andernfalls klicken Sie auf Ja.

Dies funktioniert auch mit den Papierkorbordnern in allen Gmail-Konten, die Sie möglicherweise als IMAP-Konten in Outlook hinzugefügt haben.

WEITER LESEN